Longieren

Was ist das und was bewirkt es?

Longieren für Hunde

Im Aufbau geht es darum, dass der Hund etwas machen muss, damit der Hundeführer etwas macht. Also Aktion des Hundes, gleich Reaktion des Hundeführers. Dadurch fördert man die Eigendynamik des Hundes und dies soweit, bis er soziale Signale sendet, welche der Hundeführer bestätigen kann. Erst später, wenn der Hund verstanden hat um was es geht, wird der Hund seine Erwartungshaltung so verändern, dass er eine Aktion des Hundeführers möchte, damit er darauf reagieren kann. 

 

Longieren ist sehr wertvoll für Hunde mit einem grossen Aussenfokus (äusserst interessiert an der Aussenwelt oder z.B. an fremden Hunden oder Menschen) und mässig bis kein Interesse am eigenen Besitzer. 

Durch die Arbeiten am Kreis wird nicht nur der Innenfokus (zielgerichtetes nach innen (zum Hundeführer) fokussiertes Verhalten) gefördert, sondern es erhöht auch die soziale Bindung der Mensch-Hund-Beziehung. 

 

Es ist aber auch für Mensch-Hunde-Teams geeignet, die eine soziale Auslastung suchen. Am Longierkreis kann man wunderbare Alltagsübungen, sowie Plauschelemente oder Erziehungselemente mit einbauen. Die Gruppen richten sich nach den Wünschen und Ausbildungsständen der Teilnehmern - von Anfänger bis Profis ist alles möglich. Longieren ist für jedermann und jeden Hund geeignet.

Aktuelle Kurszeiten

Donnerstag 09:00 - 10:00
Donnerstag 10:15 - 11:15
Donnerstag 19:15 - 20:15

Anmeldeformular

Interesse geweckt?

Hier geht`s zum Onlineanmeldeformular...